Höhere Flexibilität im Bahnverlad

28.02.2017

Seit dem 20. Februar 2017 verfügt Vigier Rail über ein Zweiwege-Rangierfahrzeug für den wechselweisen Einsatz auf Strasse und Schiene. Damit können geschulte Mitarbeiter die Bahnwagen-Rangierarbeiten auf der neuen mehrspurigen Verlade-Gleisanlage nun selbständig durchführen.

Das Basisfahrzeug ist ein Mercedes-Benz Unimog U423, das – ausgerüstet mit einer Zagro-Zweiwegeeinrichtung – zu einem vollwertigen Schienenfahrzeug wird. Die täglichen Rangier-bewegungen können mit einer gebremsten Anhängelast von bis zu 800 Tonnen ausgeführt werden, dies entspricht 10 – 12 vollbeladenen Bahnwagen.

Durch die neue Eigenständigkeit bei den Rangierbewegungen auf der 800 Meter langen Gleisanlage ist Vigier Rail im gesamten Bahnverlad nun viel flexibler.

© 2017 Vigier Rail