Logistik bei Vigier Rail neu definiert

24.03.2017

Seit kurzem verfügt Vigier Rail über ein automatisches Logistiksystem, das Schwellen selbständig ein- und auslagert. Die Lagerverwaltung ist durch SAP-Warehousemanagement sichergestellt, welches durch ein Materialflusssystem mit allen Anlagen gekoppelt ist. Das Logistiksystem umfasst eine automatische Schwellentransportbahn, diverse Förderstrecken, einen Umlegekran, einen neuen Portalkran sowie ein neues Schwellenlager mit einer Länge von 200 m. Die Betonschwellen gelangen aus der Produktionshalle über die automatische Schwellentransportbahn ins Hauptlager, wo der Kran sie einlagert und bei Bedarf direkt auf Bahn- oder Lastwagen verlädt.

Die Lagerbestände sind nun immer aktuell im System abgebildet. Dies ist jedoch nur einer der Vorteile. Durch das neue Logistikkonzept und die neuen Gleisanlagen haben wir auch mehr Kapazität gewonnen und sind flexibler geworden. So können heute bis zu 100‘000 Schwellen verschiedener Typen automatisch eingelagert und verwaltet werden. Die Qualität des Lagers sowie die Genauigkeit beim Beladen der Bahnwagen wurde verbessert und nicht zuletzt die Personensicherheit erhöht. Es sind weniger manuelle Interaktionen und weniger Staplerverkehr erforderlich und die automatischen Anlagen sind sicher abgesperrt.

Alles in allem bedeutet dies nicht weniger als einen Meilenstein für die Logistik von Vigier Rail und einen Mehrwert für unsere Kunden.

© 2017 Vigier Rail