Mastfundamentköpfe – die effiziente Wahl

27.03.2018

Mit vorfabrizierten Mastfundamentköpfen hat Vigier Rail ein neues Produkt rund ums Gleis im Angebot, das bereits bei verschiedenen Projekten wie den Bahnhöfen in Küsnacht oder Kreuzlingen eingesetzt wurde.

Anstelle des konventionellen Mastfundamentbaus mit Schalungen und dem Einbringen von Beton liegen die Vorteile von vorfabrizierten Mastfundamentköpfen für die Kunden auf der Hand:

  • Der Einbau ist einfacher, schneller sowie wetterunabhängiger und damit effizienter, auch bei beengten Platzverhältnissen.
  • Es ist keine Schalung vor Ort notwendig, was die Einbauzeit wesentlich verringert.
  • Die benötigte Menge an Ortbeton ist geringer.
  • Vorgefertigte Mastfundamentköpfe weisen eine hervorragende Genauigkeit und eine hochqualitative Endverarbeitung auf.

Die Elemente werden inkl. Ankerstangen oder Ankerbügel und bei Bedarf mit Aussparungen vorfabriziert. Mit unserem Know-how und unserer Erfahrung ist eine gleichbleibend hohe Betonqualität garantiert, welche sich positiv auf die Langlebigkeit auswirkt.

Vigier Rail bietet folgende Typen an Mastfundamentköpfen für die verschiedenen Einsatz-
bereiche an:

  • Standardausführungen: DP1, DP2, A2
  • andere Typen und Sonderformen, z. B. mit Aussparungen für Leitungen auf Anfrage

Die Elemente werden direkt auf die Baustelle geliefert. Der anschliessende Bau der Mastfundamente erfolgt situationsgerecht in Nacht- oder Tagschicht. Nach dem Aushub wird der Mastfundamentkopf plangenau über dem Fundamentaushub positioniert und der Fundamentsockel betoniert und dadurch fest mit dem vorgefertigten Kopfteil verbunden.

© 2018 Vigier Rail