Premiere für den Dresdner Combibord in Genf

20.09.2017

Die Transports publics genevois gehen neue Wege. Auf dem Palexpo-Gelände in Genf wurde im Sommer 2017 eine Haltestelle für Busse zu Testzwecken mit dem sogenannten Dresdner Combibord ausgerüstet.

Diese speziellen Perronelemente mit dem zur Strasse hin konkav gewölbten Abschnitt erlauben es Busfahrern, unmittelbar an den Perron zu fahren, und ermöglichen so eine barrierefreie Nutzung. Der Perron selbst hat ein rutschhemmendes Oberflächenprofil, das auch bei Regen und Schnee sicheres Ein- und Aussteigen erlaubt.

Mit dem Dresdner Combibord sind auch kombinierte Perrons für Trams und Busse möglich. Die Elemente lassen sich an fast beliebige Projektsituationen anpassen, z. B. hinsichtlich der Länge der Haltestelle, der Höhe des Einstiegs oder der Gestaltung der Profile. Vigier Rail unterstützt Gemeinden und Transportunternehmen, die den Dresdner Combibord nutzen möchten, von der Planung bis zur Inbetriebnahme.

© 2017 Vigier Rail